Campen in Alaska.

Campen in Alaska –  Wie man die Wildnis hier überlebt

Erstmal…..wir haben nicht wirklich in der wilden Wildnis gecampt. Wie haben immer nur auf Campingplätzen gecampt und nicht wirklich in einer verlassen Gegend. Es hab immer eine Anmeldung zu der wir gehen konnten, falls etwas passiert, eine Stadt zu der man gehen konnte falls wir etwas brauchten und eine Straße die leicht zu erreichen ist. Wenn ich also hier über die „Wildnis“ rede meine ich etwas, was wild aussieht aber „nur“ ein Campingplatz ist. Also bitte nehmt dieses Wort in meinem Fall nicht all zu Ernst. Okaaaaaay…..lasst uns dann mal damit anfangen wir 4 Mädels in ihren 20ern campen in Alaskas Campingplätzen überlebt haben 🙂

Als allererstes….unsere Ausrüstung:

Ein Zelt: https://amzn.to/2KegVxZ
Dieses Zelt ist für 6 bis 9 Personen ausgelegt und ist mehr ein Sommerzelt. Wir hatten kein Problem es jede Nacht aufzubauen, morgens wieder abzubauen und 10 Tage darin zu schlafen. Es ist riesig also würde ich wirklich nur dazu raten es wirklich zu kaufen, wenn man so viele Leute unterbringen muss.
Wenn du nicht so ein großes Zelt brauchst solltest du dieses von Coleman anschauen. Normalerweise Zelten wir immer mit diesem, wenn wir nur 2 Personen sind:
https://amzn.to/2MNDSGW

Eine Luftmatratze: https://amzn.to/2lphB5z
Ganz sicher – die beste Luftmatratze ever. Sie ist super gemütlich, groß und sehr unzerstörbar. Wir haben es ein paar Mal über den steinigen Boden gezogen während wir es aufgeblasen haben und nach über 2 Jahren ist sie immer noch ganz.

Elektrische Luftpumpe: https://amzn.to/2K2s7OT
Wenn du mit dem Auto reist, wovon ich mal stark ausgehe, wirst du wahrscheinlich nicht viele Steckdosen zu jeder Zeit in der Nähe haben. Zum Glück hat diese Luftpumpe einen Zigarettenanzünder Inverter wie in deinem Auto! Trotzdem behalte immer im Kopf, den Motor eventuell ein wenig länger anzulassen damit die Batterie nicht leer geht.

Tragbarer Starthilfe Booster: https://amzn.to/2LsOwVw
Falls man dann doch mal vergessen hat das Auto zwischendurch auch mal laufen zu lassen ist diese Starthilfe perfekt, vor allem für verlassene Orte an denen mal eventuell nicht viele andere Autos finden kann. Dieser tragbare Booster startet dein Auto ohne fremde Hilfe.

Auto Power Inverter: https://amzn.to/2yxbJRj
Falls du zum Beispiel schon eine Luftpumpe mit „normalem“ Stecker hast und du trotzdem noch eine Steckdose brauchst ist das genau das richtige. Du steckst es in den Zigarettenanzünder in deinem Auto und es dient dann als normale Steckdose.

Schlafsack: https://amzn.to/2lpZgW4
Das ist der Schlafsack den ich immer benutze, egal wie warm oder kalt es auch ist, er hat mich noch nie enttäuscht…..besonders für diesen Preis!

 

Du magst vielleicht auch